Das vorzügliche Rührei für Queen Elizabeth II.

Episode hier direkt hören

Handschriftlich mit Bleistift hat die junge Queen ihren wohl aus Frankreich stammenden Hofkoch angewiesen, statt Nudeln doch lieber ein Rührei mit Tomaten zuzubereiten. Dokumentiert ist dieser hoheitliche Alltags-Wunsch im privaten Menübuch der Königin. Paul probiert das Omelett á la Queen of England aus - mit historischem Hintergrundwissen und der Antwort auf die Frage, wer den einzigartigen Speisezettel heute besitzt!

Mögen die Briten auch noch so sehr für ihre oft brachiale Küche gescholten werden (Fish & Chips in Zeitungspapier, weiße Bohnen als Frühstück): die Queen legt auf das Beste vom Besten wert, auch im Alltag. Als ihr der Hofkoch für den 7. Juli 1959 Spaghetti Bolognese vorschlug, lehnte sie ab und notierte im handschriftlich geführten Menübuch eigenhändig mit Bleistift, in französischer Sprache: "Omelette aux Tomates" (Rührei mit Tomaten)  - die Königin war 34 Jahre alt. Die Handschrift liegt jetzt in der Sächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Dresden. Ein Rezept lässt sich erahnen.

 

Zutaten für eine Königin

2 frische Hühnereier

1 normale vollreife Tomate oder 2-3 vollreife Cherry-Tomaten

1 halbe grüne Paprika

Lauchzwiebel, wer mag

Pfeffer, Salz

Sonneblumenöl

 

Zubereitung

Gemüse kleinschneiden, Öl in der Pfanne erhitzen, Gemüse kurz anbraten, würzen, die beiden Eier aufschlagen und direkt ins Gemüsebett geben, rühren - und sobald die Masse stockt als Omelett servieren, eventuell (in Absprache mit der Queen) nachwürzen